_____ © /never.mind


Start Über Gäste Archiv


Kopfkino ist scheisse.

Hin und wieder, in einer schlaflosen Nacht.
Das Telefon erfüllt seinen Zweck.
Am anderen Ende: du.
Reden.
Über all das, was nichts mit uns zu tun hat.
Es tut gut. Glaube ich.
Der Morgen kommt und es zeigt sich, dass die Nacht nicht schlaflos war.
&ich weiß:
Nichts.
Lediglich:
Die Art von Telefonate die ich momentan so gerne zu führen gedenke,
tun mir überhaupt nicht gut.

Ich weiß nicht was gut für mich ist,
ich bin zu feige eventuelle Konsequenzen zu tragen.


So oft wie in diesem Sommer bin ich in sämtlichen vorangegangenen Sommern zusammen nicht in Fliegenfänger gerannt. Alles klebt und ich komme nicht voran.
Die Zeit der Theorien und des "in meinen Augen sieht das so aus..." Satzes ist vorbei.
Es liegt jetzt eigentlich an mir, aus den gehörten Sätzen einen Ist-Stand zu basteln und damit klar zu kommen. Die einzige Klarheit spendende Quelle sprudelt nicht, jedenfalls nicht für meine Augen.
1.9.09 17:15


 [eine Seite weiter]