_____ © /never.mind


Start Über Gäste Archiv


Es ist die gleiche verschissene Laier wie eh und je.
Ich sollte, ich MÜSSTE DRINGENST MAL aber am Ende vom Tag war es doch nur das Internet.
Ich werde morgen folgende Dinge in dieser Reihenfolge tun müssen:
Pflege-Klausur zurück bekommen [wenig bis gar nicht gelernt], Pädagogik-Klausur schreiben [kein Stück gelernt, geschweige denn eine Ahnung vom Skript, welches ich verwenden darf], Krimskrams für mein Projekt besorgen, zur Arbeit fahren, mein Projekt beginnen [einen Tag vor dem Abgabetermin des schriftlichen Entwurfs, sprich übermorgen muss ich 30-40 Stunden dokumentiert haben], mit meinem Mentor die nächste Praxisübung besprechen [Abgabetermin zum Protokoll des REFLEXIONSGESPRÄCHES: vor einem Monat], beim Pflegepraktikum anrufen, heim, den schriftlichen Entwurf zum Projekt schreiben, Wäsche waschen, Aufräumen [die Fensterputzer kommen!] und zu guter letzt ist Spülen einmal in zwei Wochen schon notwendig. Ich sollte unbedingt mal wieder die Ratte ausmisten und ein Buch gelesen habe ich auch schon lange nicht mehr.
Es ist zum kotzen.
Ich hatte für all das so verdammt viel Zeit.
Ein/Zwei Sätze zu meinem Mentor und ich hätte unglaublich viel Hilfe bekommen. Ein Anruf und S. hätte mir Pädagogik erklärt. Jeden Tag fünf Minuten aufräumen und die Wohnung wäre kein solches Chaos. Blablablablabla.
Meine Externe-Festplatte ist kaputt.
Inhalt:
Komplette Musiksammlung, Scrubs-Staffeln, Fotos von 2004-jetzt.
Voll gut.


So. Schluss mit Selbstmitleid.
3.5.10 21:57


 [eine Seite weiter]