_____ © /never.mind


Start Über Gäste Archiv


Für D.:
Zum einen sind da die Eltern, welche das Kind großgezogen haben, meistens mit viel mehr Energie und Geduld als es für ein nicht Behindertes Kind gebraucht hätte. Die damaligen geistigen oder körperlichen Defizite haben sich so ins Gehirn gebrannt, dass es für die Eltern schwierig wird, ihrem Kind eine Eigenständigkeit zuzutrauen. Ein Freund von mir der aufgrund von Spastiken in den Beinen auf seinen Rollstuhl angewiesen ist, erzählte mir einmal, wie schwer es seiner Mutter fiel, ihn ausziehen und erwachsen werden zu lassen – trotz Besuch der 12. Klasse des städtischen Gymnasiums. Sie war viel zu sehr in der Rolle des Unterstützers und Dienstleisters gefangen. Auf diese weise fand er auch erst mit 19 Jahren heraus, dass er sehr wohl in der Lage ist sich selber die Schuhe zu binden.

Das wars, tut mir leid :D Alles andere dreht sich um Grenzen des Selbstbestimmten Lebens bei Menschen mit geistiger Behinderung.
16.11.11 18:28
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


D. / Website (21.11.11 23:47)
Ich mach Herzchen <3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen